Wir gratulieren Konrad Thiel ganz herzlich zum Sieg im Regionalausscheid Jugend forscht am 07. und 08.03.2019 in Rositz.

Konrad belegte in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften mit seinem Projekt „Wo Apollo 11 nicht landete“ den ersten Platz.
Im fünfzigsten Jahr nach der ersten Mondlandung erkundete das Gründungsmitglied der Astronomischen Gesellschaft Greiz die Mondoberfläche und machte mögliche Landeplätze für künftige Mondmissionen aus.
Zusätzlich baute er die Mondfähre maßstabsgetreu nach.

Gleichzeitig gratulieren wir Rudy Ille zum 2. Preis. Sein Projekt zum Thema "Gründung und Entwicklung eines Startups als Minderjähriger am Beispiel von TheFink" brachte ihm außerdem einen Sonderpreis der Altenburger Hut & Putz ein.

Auch Marleen Otto beteiligte sich am Wettbewerb mit einem Projekt aus dem Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften in der Sparte "Schüler experimentieren" zum Thema "Macht er was er will?". Wir gratulieren ihr zum 2. Preis sowie dem Sonderpreis der Firma Bluechip ganz herzlich.

Artikel der OTZ

Die Klasse 9c arbeitet in dieser Woche zum Teil im Sommerpalais, um gemeinsam mit den dortigen Mitarbeitern, Frau Seevers, Herrn Giegling sowie Silvio Müller, Medienpädagoge beim Saalfelder Bürgerradio einen Audioguide für das Greizer Sommerpalais in Form von kleinen Hörspielen für Kinder. Das Projekt wird realisiert mit Hilfe der Sparkassen-Kultur-Stiftung und der Thüringer Landesmedienanstalt.

Der MDR hat am 26.02.2019 einen Beitrag im MDR Thüringen Journal gesendet.

 

HEUREKA LogoBeim HEUREKA!-Schülerwettbewerb Mensch und Natur 2018 konnte Julius Hummel in der Klassenstufe 7 in der Landeswertung Platz 3 und Paul Müller in der Klassenstufe 5 Platz 2 gewinnen! Herzlichen Glückwunsch!

Am Mittwoch, dem 30.01.2019, trafen sich fleißige und engagierte Schülerinnen zum Nähnachmittag. Einige hatten bereits Erfahrungen im Umgang mit den Maschinen, andere waren sehr begeisterte Quereinsteiger, die viel Talent und Kreativität gezeigt haben und das learning-by-doing-Konzept erfolgreich anwandten. Ergebnis: Acht in mühe- und liebevoller Handarbeit gefertigte Einzelstücke für den Verein „Viel Farbe im Grau“, der die bunten Mützen an Kinderkrebsstationen verteilt. Es ist eine besondere Motivation für unsere Schülerinnen, erkrankten Kindern eine kleine Freude bereiten zu können.
Ein ganz herzliches Dankeschön geht an den Verein, der uns mit Nähmaterial, Stoff und Leihmaschinen versorgte.