Emmily Grunert und Konrad Thiel sowie Marleen Otto haben am Regionalausscheid „Jugend forscht“ teilgenommen und in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften jeweils den ersten Platz belegt.
Emmily und Konrad wurden mit dem Thema "Barnards-Pfeilstern und er bewegt sich doch!" Regionalsieger und sind damit für das Landesfinale qualifiziert.
Marleen hat in ihrer Altersklasse im Rahmen von "Schüler experimentieren" ebenfalls einen ersten Platz mit ihrem Thema "Mikrometeoriten-Jagd" erreicht und ist damit ebenfalls für das Landesfinale qualifiziert.

Im Bereich Biologie haben Maria Stecklum, Laura Seliger, Pauline Kappert und Jonas Dietzsch mit ihrer Arbeit "Auswirkung des Finger-Längen-Verhältnisses D2:D4 auf das Risiko der Schaufensterkrankheit" den Sonderpreis der Käserei Altenburger Land zuerkannt bekommen.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Teilnehmern!