Vom 06.09. bis 19.09.2021 (sog. zeitlicher Sicherheitspuffer) gelten folgende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen:

  • Es gilt die Verpflichtung zur Testung aller SuS, außer nach Impf- bzw. Genesenennachweis.
    Die Tests werden jeweils Montags und Donnerstags in der ersten Stunde durchgeführt. SuS, die erst nach der ersten Stunde mit dem Unterricht beginnen, melden sich bitte direkt nach Betreten des Schulgebäudes im Sekretariat.
    Den SuS wird am ersten Schultag die diesem Artikel anhängende Elternerklärung ausgehändigt. Diese geben Sie bitte Ihrem Kind bis spätestens Mittwoch, 08.09.2021, ausgefüllt zur Abgabe beim Klassenleiter wieder mit.
  • SuS mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf, welche nicht impfbar sind (unter 12 Jahre oder Kontraindikation), haben eine Befreiungsmöglichkeit bei Vorlage eines ärztlichen Attests.
  • Gleiches gilt für erstgeimpfte SuS vor der zweiten Impfung.
  • Über eine Präsenzbefreiung von SuS mit im Haushalt lebenden Angehörigen mit Risikomerkmalen entscheidet das Staatliche Schulamt im Rahmen einer Härtefallregelung.
  • Es gilt die Verpflichtung zum Tragen einer MNB (FFP 2- oder OP- Maske) im Schulhaus und im Unterricht (außer Sport).
  • Es gilt ein Betretungsverbot für Personen mit Erkältungssymptomen.
  • Für einrichtungsfremde Personen (z.B. Eltern) besteht die Zugangsmöglichkeit mit qualifizierter MNB und 3G-Nachweis ach vorheriger Anmeldung bei der Schulleitung und Erklärung über Symptomfreiheit bzgl. Covid-19 und Angabe von Kontaktdaten.
  • Alle aktuellen Vorgaben finden Sie auch unter https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus