Hallo liebe Leser, hier sind wieder eure Journalisten,

heute haben wir die 7., 9. und 10. Klassen besucht.

Die Siebtklässler waren schon die ganze Woche bei einem einzigen Projekt.
Sie durften sich zwischen Hiphop, Mittelalter, Schnappologie, Kunst 1, Kunst 2 oder Religion entscheiden.
In Hiphop studierten die Teilnehmer die ganze Woche über Tänze ein.
In Mittelalter entwarfen sie viele mittelalterliche Spiele selber. Hannes freute sich über die vielen bunten Farben. Karl-Anton und Florian vergnügten sich sehr bei den Spielen.
Bei Schnappologie bastelten sie plantonische und archimedische Körper aus Papierstreifen.
Lilli meinte: „Ich finde meine Ergebnisse sehr befriedigend und ich bastele sehr gerne mit Papier.“
Auch Jakob mag Papier, wie er uns in einem Interview versicherte.

In Kunst 1 bastelten die Schüler etwas aus Pappmaché: Unter anderem bastelte Noemi einen Hirsch, Carla einen Vogel, der einem Menschen das Auge aushackt.
Außerdem bastelten die Schüler Körper aus Ton in Kunst 2.
Kim erzählte uns: „Ich habe eine Pizza gemacht, auf der ein Turner mit einem Handy spielt. Es sind meine Lieblingsbeschäftigungen. Außerdem liebe ich es mich künstlerisch auszudrücken.“
In dem Projekt Religion befassten sich die Teilnehmer intensiv mit dem Thema Kirche, besuchten Greizer Kirchen und bearbeiteten im Anschluss ein Plakat. Lydia verriet uns: „ Ich liebe Kirchen und ich habe mich sehr gefreut als ich erfahren habe, dass wir welche besuchen.“
Während die 5. bis 7. Klassen eine außergewöhnliche Schulwoche an unserem Gymnasium erleben, durften sich die 9. Klassen ein Praktikum aussuchen und etwas über ihren (vielleicht) späteren Beruf erfahren.
Die zehnten Klassen führten eine Berufsorientierungswoche durch. Dabei lernen die Schüler von Experten etwas über Bewerbungsmodalitäten, Einstellungstests, den Umgang mit Prüfungsstress und Bewerbungsgespräche. Anschließend können sie das Gelernte in Vorträgen an ihre Mitschüler weitergeben. Am morgigen Tag werden verschiedene regionale Unternehmen besucht, um Studium- und Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen.
Und falls ihr euch fragt, was mit den achten Klassen ist …
…sie sind im Skilager in Kempten.

Eure Journalisten