Auf Grund der schlechten Wetterverhältnisse besuchten wir nicht die Burg Aragonese, sondern machten einen Stadtrundgang mit anschließendem Besuch des Strandes und veranstalteten dort ein kleinen Wettbewerb der "besten Sandzeichnung". Am Abend fand das Kennenlernen mit den Italienern statt. Anschließend wurde fröhlich gemeinsam gegessen, gespielt und Fotos gemacht. Traurig, aber mit Vorfreude auf den Schulbesuch wurde sich herzlich verabschiedet.

Jil-Amy Leber und Sophia May